Sample Sidebar Module

This is a sample module published to the sidebar_top position, using the -sidebar module class suffix. There is also a sidebar_bottom position below the menu.

Sample Sidebar Module

This is a sample module published to the sidebar_bottom position, using the -sidebar module class suffix. There is also a sidebar_top position below the search.
Aktuell
  • Register

Zusammenkommen – Verstehen – Gestalten

am Freitag, den 30. September 2016
von 9:00 Uhr bis 16:00 Uhr
im Historischen Rathaus zu Köln, Piazzetta

Auf Initiative des Arbeitskreises der Interkulturellen Zentren findet am Freitag, den 30. Sptember 2016 eine Konferenz zur Arbeit mit Geflüchteten im Historischen Rathaus statt. Eine Einladung von Frau Oberbürgermeisterin Reker wird noch folgen. Wir bitten um Vormerkung dieses Termins.


In Köln leben Menschen unterschiedlicher Herkunft. Viele Menschen leben schon sehr lange in Köln. Andere Menschen sind neu nach Köln gezogen oder hierhin geflüchtet. Alle diese Menschen haben sehr viele unterschiedliche Fähigkeiten, Erfahrungen und Einstellungen. Und alle möchten in Köln ein gutes Leben führen. Wie kann dieses aussehen? Alle, denen dieses Thema am Herzen liegt, sind herzlich eingeladen an dieser Veranstaltung teilzunehmen.


Angela Siebold aus Bochum wird die Veranstaltung leiten. Alle haben die Möglichkeit ihre Fragen und Anliegen einzubringen, mit unterschiedlichen Menschen aus Vereinen und Organisation, mit Vertretern der Stadt Köln sowie mit Geflüchteten und anderen Bürgerinnen und Bürgern zu diskutieren, Antworten zu finden, neue Fragen zu stellen und Konzepte zu entwickeln.
Dafür wird eine Konferenzmethode angewendet, die sich „Open Space“ nennt. Das heißt, dass die Veranstaltungsinhalte vor Ort am Veranstaltungstag von allen Beteiligten selbst festgelegt werden. Auf ein vorbestimmtes Veranstaltungsprogramm und große, einleitende Reden wird dabei bewusst verzichtet. Es finden sich in vielen Ecken kleine Gruppen, die über ein Thema sprechen.

 

Man kann jederzeit von einer zur anderen Gruppe wechseln. Damit besteht die Möglichkeit, offen über wichtige Fragen und Themen ins Gespräch zu kommen und vielleicht neue Lösungswege zu finden. Am Ende werden einige Gruppen ihre Gespräche vorstellen und an manchen Themen wird später weitergearbeitet.
Die Interkulturellen Zentren der Stadt Köln haben den Tag des Flüchtlings 2016 für diese Veranstaltung gewählt. Wir möchten mit der Veranstaltung „Wir alle sind die neue Stadtgesellschaft! Zusammenkommen – Verstehen – Gestalten“ dabei helfen, dass alle miteinander ins Gespräch kommen können und Anliegen formuliert werden können.

Programm
9:00 Uhr Ankommen mit Kaffee
9:30 Uhr Eröffnung Grußworte und Erläuterung der Methode
10:00 Uhr Themensammlung
10:30 Uhr Marktplatz
10:45 Uhr 1. Arbeitseinheit
11:45 Uhr 2. Arbeitseinheit
12:45 Uhr Nachrichtenrunde
13:00 Uhr Imbiss
13:45 Uhr Themensammlung
14:00 Uhr 3. Arbeitseinheit
15:00 Uhr Nachrichtenrunde und Abschlussplenum (Konkrete Arbeitsabsprachen)
16:00 Uhr Ende der Veranstaltung

Anmeldung:
http://www.bildung.koeln.de/regionale_projekte/artikel/artikel_06624.html

Christliche Sozialhilfe Köln e.V.

  •  Knauffstr. 1
    51063 Köln
  •  +49 (0221) 6470 946
  •  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

komm an logo rz 200

Gefördert durch das Landesprogramm "KOMM-AN NRW zur Förderung der Integration von Flüchtlingen in den Kommunen“

Integration neu